Heimat- und Geschichtsverein Dorste e.V.

Auf der Suche nach unserer geschichtlichen und kulturellen Vergangenheit!

1022 - Dorste - 2022

Im Jahr 2022 wollen wir gemeinsam das 1.000-jährige Bestehen der Ortschaft Dorste feiern.

Der Heimat- und Geschichtsverein Dorste hatte sich Gedanken gemacht und erste Ideen für Veranstaltungen und Aktionen entwickelt, wie man dieses Jubiläum begehen könnte.

Im Rahmen von Dorfunterrichtungen bzw. Informationsveranstaltungen wurden diese Ideen bereits vielen Interessierten vorgestellt, Meinungen dazu gehört und weitere Einfälle eingebracht, so dass wir ein Grundkonzept erstellt haben.

Nachfolgend stellen wir dieses Konzept vor.

Was wir aber suchen und unbedingt brauchen sind Mitstreiter und Aktive, die bereit sind, gemeinsam mit uns allen tatkräftig an diesem besonderen Dorfjubiläum mitzuwirken.

Jeder kann dazu beitragen, dass unser Dorf 2022 ein ganz besonderes Fest feiert!


Grundkonzept 1.000 - Jahr-Feier Dorste:

Wir planen ein Festwochenende zu Pfingsten, die Erstellung einer Dorfchronik, weitere Aktivitäten über das Jahr 2022 verteilt und wollen Verantwortliche für die Aktivitäten gewinnen.
Der HGV tritt als Organisator und Koordinator auf, mögliche finanzielle Gewinne und Verluste bei den Aktivitäten der Vereine, Verbände und Gewerbetreibenden bleiben in deren Verantwortung.


Festwochenende (Pfingsten)

- Samstag Kommers  mit Grußworten, Festvortrag, Fotoausstellung, Tanzabend

- Sonntag "stehender Festzug"  an unterschiedlichen Örtlichkeiten im Dorf:

Gruppen / Straßen / Vereine zu den unterschiedlichsten Themen mit Dorfbezug (möglichst historisch), z.B. Darstellung des Schüttenhoffs, Lichtenstein-Höhle, altes Handwerk, König Georg V. "in der Wedde", Burg Lichtenstein, Biwak der Pankgrafen, Kirchenbesichtigung (Gruft?);

Darstellung / Werbung der Vereine und Gewerbetreibenden, beispielhaft (!): Kinderaktionen durch Feuerwehr, Grillstation vom Kyffhäuser, Torwandschießn TSC, Schießwettbewerb Schützenverein, Pizzastation im Oberdorf, Dorster Kesselbräu, Dorfkaffee, Dorster Festbrot, ...

abends Party in Festhalle.

- Montag Gottesdienst, anschließend gemeinsames Frühstück in der Festhalle, Vorführungen, z.B. Schaupiel/Sketch auf Plattdeutsch, Auftritt von Chören, Mai-Tanz von Kindergruppe ...


Dorfchronik

1. Teil: von der Frühzeit bis Heute

2. Teil: Dorste und seine Bewohner

- Bauern und Handwerk

- Jagd und Forste

- Gasthäuser und Gewerbe

- Kirche und Schule

- Zeitzeugen berichten

- Heimatkunde

- Dorste und seine Vereine

Erlebte Geschichte soll im Vordergrund stehen (Interviews), viele Bilder, Karten, Urkunden, Bildung eines Redaktionsteams.


Aktionen / Ideen / Anregungen aus den Informationsveranstaltungen:

 

· Motto für das Jahr finden (über einen Wettbewerb?)

· Gemeinschaftsprojekt/ Leader-Projekt für das Dorf, um etwas dauerhaftes Gemeinsames zu schaffen, z.B. Grillplatz, Gemeinschaftsplatz, Weg zum Hütteberg begehbar machen, Bank aufstellen

· QR-Code an interessanten Häusern und Örtlichkeiten

· Foto-Wettbewerb „Dorste“ mit Ausstellung und Prämierung Pfingsten

· Jubiläumsbier (Dorster Kesselbräu)

· „kulinarische Meile“ (In den Angerhöfen (?) mit Schlachtefest, Brot und Kuchen backen, alte Gerichte, …)

· Dorster Sagen als Kinderbuch (in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten)

· Fanartikel 1000 Jahre Dorste (Motto, Tassen, Sticker, …)

· Mai-Tanz (Tanzveranstaltung mit Maibaum – Schilder der Vereine, pp)

· Erntedankfest

· Dorfflohmarkt

· Shuttle-Service für Gehbehinderte am Pfingstsonntag (Kutsche, Trecker mit Anhänger)

· geeignete Orte für die Veranstaltungen an Pfingsten bzw. im Jahr finden (z.B. ehemalige Meierhöfe, Anger, Kirchhof, …)

· im Laufe des Jahres landwirtschaftliche Produkte anbauen, begleiten, ernten (z.B. Getreide, Kartoffeln – Dorste war Kartoffeldorf!) und verarbeiten – jeweils mit einer öffentlichen Veranstaltung (geeignete und zur Verfügung gestellte Flächen und Geräte)

· Gewerbeausstellung

· Veranstaltung der Chöre (nur Dorster? oder auch auswärtige?)

· Vereine stellen sich vor (gemeinsames Projekt vorstellbar?)

· Sternwanderung (Wandergruppe TSC / Wandern mit Anderen)

· Konzert Feuerwehrmusikzüge (Benefizkonzert?)

·        

 Der anschließende Gedankenaustausch führte zu folgenden Ideen und Anregungen:

- Feststehende Termine und Planungen sind notwendig. Dies gilt für alle Veranstaltungen, auch beim „stehenden Festzug“, wo zu bestimmten Zeiten an unterschiedlichen Zeiten Aktionen starten sollten. Dann könnten auch Mitwirkende an anderen Stationen sich umsehen.

- Die Feuerwehr könnte sich vorstellen, am alten Gerätehaus frühere/historische Brandbekämpfung darzustellen. Außerdem könnte man einen „Tag der offenen Tür“ begehen.

- Der TSC wird sich am Fest beteiligen.

- Die Idee des Shuttle-Service wird begrüßt. Man könnte sich einen Rundkurs vorstellen, vielleicht mit einem Bummelzug (Kosten) oder durch ein Quad mit Anhänger.

- Man könnte einen Kalender mit Monatsblättern herausbringen, in dem bereits die feststehenden Jahrestermine verzeichnet sind. Als Motive wären Szenen vorstellbar, in denen frühere Tätigkeiten mit entsprechendem Werkzeug und Geräten in der überlieferten Bekleidung und mit Dorster Darstellern abgebildet werden.

- Es sollte versucht werden, über die Volksbank eine Erinnerungsmedaille aufzulegen.

- Das „Dorster Allerlei“ würde einen Holzbackofen aufstellen und frisches Brot backen und verkaufen (Festbrot).

- Die Jugend müsste (über den Ortsjugendpfleger) eingebunden werden. Sehr gut vorstellbar wäre es, mit ihnen zusammen eine Begegnungsstätte („Ort der Begegnung“) oder ähnliches zu bauen. Das hätte wahrscheinlich auch den Vorteil, dass die Jugend eher auf den Erhalt dieses Ortes achten würde.

- Am Ende des Jahres 2022 sollte eine Zeitung in altertümlicher Optik (schwarzweiß) mit den veranstalteten Aktivitäten erscheinen.

- Das Festkonzept soll auf der Homepage stehen.