Heimat- und Geschichtsverein Dorste e.V.

Auf der Suche nach unserer geschichtlichen und kulturellen Vergangenheit!

1022 - Dorste - 2022

Im Jahr 2022 wollen wir gemeinsam das 1.000-jährige Bestehen der Ortschaft Dorste feiern.

Der Heimat- und Geschichtsverein Dorste hatte sich Gedanken gemacht und erste Ideen für Veranstaltungen und Aktionen entwickelt, wie man dieses Jubiläum begehen könnte.

Im Rahmen von Dorfunterrichtungen bzw. Informationsveranstaltungen wurden diese Ideen bereits vielen Interessierten vorgestellt, Meinungen dazu gehört und weitere Einfälle eingebracht, so dass wir ein Grundkonzept erstellt haben.

Nachfolgend stellen wir dieses Konzept vor.

Was wir aber suchen und unbedingt brauchen sind Mitstreiter und Aktive, die bereit sind, gemeinsam mit uns allen tatkräftig an diesem besonderen Dorfjubiläum mitzuwirken.

Jeder kann dazu beitragen, dass unser Dorf 2022 ein ganz besonderes Fest feiert!


Grundkonzept 1.000 - Jahr-Feier Dorste:

Wir planen ein Festwochenende zu Pfingsten, die Erstellung einer Dorfchronik, weitere Aktivitäten über das Jahr 2022 verteilt und wollen Verantwortliche für die Aktivitäten gewinnen.
Der HGV tritt als Organisator und Koordinator auf, mögliche finanzielle Gewinne und Verluste bei den Aktivitäten der Vereine, Verbände und Gewerbetreibenden bleiben in deren Verantwortung.


Festwochenende (Pfingsten)

- Samstag Kommers  mit Grußworten, Festvortrag, Fotoausstellung, Konzert einer Big Band

- Sonntag "stehender Festzug"  an unterschiedlichen Örtlichkeiten im Dorf:

Stationär an verschiedenen Stellen im Dorf werden sich Gruppen, Gemeinschaften, Vereine wie beim Schüttenhoff zu unterschiedlichen, möglichst historischen Themen mit Dorfbezug darstellen. Vorstellbar und umsetzbar sind beispielhaft die Darstellung des Schüttenhoffs, die Lichtenstein-Höhle, altes Handwerk, König Georg V. in der Wedde, Burg Lichtenstein, 30jähriger Krieg, Dorster Sagen, von Hedemann, von Leuthorst, Kirchenbesichtigung, Mitmachaktionen für Kinder).

Konkret will z.B. die Feuerwehr historische Brandbekämpfung zeigen und die Osteröder Pankgrafen biwakieren.

4 – 5 Musikkapellen werden an mehreren festgelegten Orten (z.B. Dommes Hof, Kirche, Klimp, Anger, Küllenberg, alter Schulhof) jeweils ein ca. 30-minütiges Konzert geben, um dann im Uhrzeigersinn zur nächsten Station zu ziehen.

Vereine und Gewerbetreibenden haben die Möglichkeit sich darzustellen und Werbung in eigener Sache zu betreiben, beispielhaft (!): Kinderaktionen durch Feuerwehr, Grillstation vom Kyffhäuser, Torwandschießen TSC, Schießwettbewerb Schützenverein, Pizzastation im Oberdorf, Dorfkaffe an der Kirche, Getränkestand beim KZV.

Es soll auf jeden Fall eine "kulinarische Meile" in den Angerhöfen geben, wo Thomas Beushausen mit Dorster Kesselbräu, Konditor Norbert Bruchmann und Ulf Jäger mit seinem Backhaus die hoffentlich zahlreichen Gäste verwöhnen wollen.

Der Tag wird abgeschlossen mit einer Party in der Festhalle.

- Montag Gottesdienst, anschließend gemeinsames Frühstück in der Festhalle unter Mitwirkung des Dorster Feuerwehrmusikzuges, Vorführungen, z.B. Schaupiel/Sketch auf Plattdeutsch, Auftritt von Chören, Mai-Tanz von Kindergruppe ...


Dorfchronik

1. Teil: von der Frühzeit bis Heute

2. Teil: Dorste und seine Bewohner

- Bauern und Handwerk

- Jagd und Forst

- Gasthäuser und Gewerbe

- Kirche und Schule

- Zeitzeugen berichten

- Heimatkunde

- Dorste und seine Vereine

Erlebte Geschichte soll im Vordergrund stehen (Interviews), viele Bilder, Karten, Urkunden, Bildung eines Redaktionsteams.


Aktionen über das Jahr bzw. im Vorfeld:

 

· Motto für das Jahr finden

· Gemeinschaftsprojekt/ Leader-Projekt für das Dorf, um etwas dauerhaftes Gemeinsames zu schaffen, z.B. Grillplatz, Gemeinschaftsplatz, Weg zum Hütteberg begehbar machen.

· QR-Code an interessanten Häusern und Örtlichkeiten

· Foto-Wettbewerb „Dorste“ mit Prämierung und Erstellung eines Kalenders

· Erstellung eines Kochbuchs mit alten Dorster Rezepten

· Fanartikel 1000 Jahre Dorste (Motto, Tassen, Sticker, …)

· Aufstellen eines Maibaumes

· Erntedankfest

· Pflanzen einer Erinnerungseiche

· im Laufe des Jahres landwirtschaftliche Produkte anbauen, begleiten, ernten (z.B. Getreide, Kartoffeln – Dorste war Kartoffeldorf!) und verarbeiten – jeweils mit einer öffentlichen Veranstaltung, am besten mit dem Kindergarten

· Gewerbeausstellung

  •  Hubertus-Messe

· Veranstaltung der Chöre

·  Sternwanderung (Wandergruppe TSC / Wandern mit Anderen)

· Sommerkonzert Feuerwehrmusikzug

  • Am Ende des Jahres 2022 soll eine Zeitung in altertümlicher Optik (schwarzweiß) mit den veranstalteten Aktivitäten erscheinen.